A A A

Frühlingsempfang 2016
Copyright Fotos: Sappert Stefan
.

Bild 12 von 50


Fruhlingsempfang_2016_Auftragsfoto-at_ _MG_0114
|

Rund 200 Texinger sind dem 1.Frühlingsempfang der Gemeinde Texingtal in das Gasthaus Haselsteiner gefolgt. Der Festakt wurde von Schülern der Musikschule Alpenvorland und vom Musikverein Texingtal musikalisch begleitet. Bürgermeister Gerhard Karner lobte die Arbeit und den Weitblick seiner Vorgänger und stellte das Team des Gemeinderates vor. Im Bericht stellte er die rege Bautätigkeit im heurigen Jahr vor.  Ein zweiter Trinkwasserhochbehälter mit 250 Kubikmetern Inhalt wird durch die stets wachsende Bevölkerungszahl und zur Drucksteigerung notwendig und ist mit einer Ringleitung gesichert. Der Ausbau des Glasfasernetzes wird mit der Verlegung eines Leerrohres bei allen Grabarbeiten erleichtert. Im Endstadium befindet sich die Errichtung des Dorfzentrums und des Dorfplatzes, das am 26.Juni eröffnet werden soll.  Die Bundespräsidentenwahl am 24.April erfolgt bereits im neuen Gemeindeamt. Der Dorfplatz soll Bewegungszone und ein Treffpunkt werden, wobei derzeit die Kapelle auf den neuen Dorfplatz übertragen werden soll.

Ebenso wird eine neue Bushaltestelle für die immer größeren Linienbusse für mehr Sicherheit sorgen. Die rege Veranstaltungstätigkeit auf der Burg Plankenstein erfordert die Schaffung von größeren Parkplätzen und ein angepasstes Verkehrskonzept.

Die Gemeinde Texingtal umfasste im Jahr 1880 1353 Hauptwohnsitzer, im Jahr 1961 gab es mit 1327 den niedrigsten Wert und derzeit erfreuen sich 1613 Bewohner über ihre rege Heimat. Mit den Zweitwohnsitzern hat die Gemeinde rund 1800 Einwohner.  Für an einen Hausbau interessierte Bürger stehen noch Bauparzellen frei und auch die Wohnbaugenossenschaft beginnt einen Bau mit Mietwohnungen. Im Herbst soll eine Häuserchronik von allen Liegenschaften herausgegeben werden, wobei die Aufzeichnungen bis ins 15. Jahrhundert vorhanden sind.

Der Kindergarten und die Volksschule wurde mit neuen Sesseln ausgestattet. Durch die steigende Nachfrage wird ab Herbst 2016 eine Nachmittagsbetreuung angeboten. Das „Rückgrat der Gemeinde sind die zahlreichen Vereine, deren Zusammenarbeit perfekt funktioniert und machen die Gemeinde lebenswert“, meinte Bürgermeister Gerhard Karner. Er dankte den beiden Feuerwehren, dem Roten Kreuz, der Landjugend, der Perchtengruppe, dem Fußballklub, dem Schiverein und dem Tennisverein, den Sportschützen, den Jägern, dem Kirchenchor und noch anderen Vereinen für deren Beitrag zu einer lebendigen Gemeinde.Eine große Bedeutung in der Gemeinde hat der Alpenverein Texing mit 1205 Mitgliedern aus der Region.

70 Firmen sorgen für eine sehr gute Infrastruktur und einer guten Beschäftigungsmöglichkeit.

Frau Elfriede Wallmüller wurde für ihre 25-jährige Tätigkeit im Kindergarten Texing geehrt, Herr Kurt Fahrngruber erhielt eine Auszeichnung für seine 8-jährige Kommandantentätigkeit bei der Feuerwehr Texing und Herr Josef Riegler erhielt eine Ehrenurkunde als zweifacher Staatsmeister im Rollstuhltennis.