A A A

»
Startseite|BILDERGALERIE / GEMEINDEPROJEKTE|Energiebuchhaltungs-Vorbildgemeinde Texingtal

Energiebuchhaltungs-Vorbildgemeinde Texingtal nutzt neueste Technologie

Medieninformation der Energie- und Umweltagentur NÖ, 17. Oktober  2018

 

Über 500 Gemeinden nutzen das vom Land Niederösterreich kostenlos zur Verfügung gestellte Online-Tool Siemens EMC für die Energiebuchhaltung. Darin erfasst sind bislang rund 5.000 Gebäude mit mehr als 21.500 Zählern. Mit Unterstützung durch das Land und die Energie- und Umweltagentur NÖ ist es in den letzten Jahren gelungen, die Qualität der Buchhaltung und der Berichte sehr zu steigern. Durch die Initiative „Energiebuchhaltungs-Vorbildgemeinden“ wurde außerdem eine niederösterreichweite Qualifizierungskampagne geschaffen, bei der sich heuer 204 Gemeinden in Niederösterreich beteiligten.

 

Chancen der Digitalisierung nutzen

Ganz neu und speziell für Energiebuchhaltungs-Vorbildgemeinden wurde von der Firma Siemens eine eigene App entwickelt, in der nun mittels Smartphone die Zählerstände eingetragen und vollautomatisch an die Energiebuchhaltung übertragen werden. „Unser Ziel lautet: weniger Bürokratie, mehr Entlastung. Diese App für Niederösterreichs Energiebuchhaltungsvorbildgemeinden wird nun die Arbeit der Energiebeauftragten wesentlich erleichtern“, freut sich LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf.

Bei einem Besuch in der Gemeinde Texingtal konnte Ignaz Röster, Regionsleiter der Energie- und Umweltagentur NÖ im Mostviertel, dem Bürgermeister  und zweiten Landtagspräsidenten Gerhard Karner das Smartphone mit der installierten App für die gemeindeeigene Energiebuchhaltung überreichen. „Wir freuen uns über diese Hilfestellung. Texingtal ist seit heuer auch Energiebuchhaltungsvorbildgemeinde und damit eine der insgesamt 204 Gemeinden in NÖ, die vorbildhaft vorangehen“, erklärt Bürgermeister Gerhard Karner.

 

 

Weitere Informationen erhalten Sie am Gemeinde-Telefon der Energie-  und Umweltagentur NÖ unter der Nummer 02742 22 14 44, auf www.umweltgemeinde.atund beim Servicetelefon der Energie- und Umweltagentur: 02742 219 19 bzw. auf www.enu.at

 

v.l.n.r.: Regionsleiter Ignaz Röster (Energie- und Umweltagentur) übergab Bürgermeister Gerhard Karner das Smartphone samt App.

Handy App Texingtal Energie Kopie